06421/3409955 aw@text-stratege.de

In 5 Schritten zum erfolgreichen Firmen Webauftritt

von Lokales Onlinemarketing

Text-Stratege

Du willst einen neuen Webauftritt erstellen? Vielleicht, weil du noch keinen hast, oder weil du deine alte Homepage auffrischen möchtest. Ich zeige dir, wie du in 5 Schritten den Webauftritt deines lokalen Unternehmens erfolgreich machst.

  • Du weißt, was du willst und hast eine klare Strategie für eine neue Homepage.
  • Du bringst gute Inhalte, die deine Kunden faszinieren.
  • Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist kein Fremdwort für dich.
  • Außerdem hältst du deine Website ist stets aktuell.
  • Gezielte Vermarktung deines Webauftritts.

1. Strategie: Du weißt, was du willst

Ein Webauftritt für ein Unternehmen verfolgt eine klare Strategie, wenn hinter dem Webauftritt klare Ziele stehen, wenn er für eine klar definierte Zielgruppe attraktive Inhalte bietet und wenn sich der Webauftritt positiv vom Wettbewerb abhebt.

Ein Webauftritt braucht ein klares Ziel. Was willst du erreichen? Ein Webauftritt für ein örtliches Unternehmen leistet 4 wesentliche Dinge:

  • Er ist eine Visitenkarte mit allen Kontaktdaten.
  • Die Homepage ist das Schaufenster für deine Kunden im Web.
  • Firmenzeitung im Web: Auf deiner Website informierst du Kunden und Öffentlichkeit
  • 24/7 Verkäufer: Mit deiner Firmenwebsite akquirierst du Kunden oder verkaufst Produkte und Dienstleistungen.

#1: Du hast ein klares Ziel für deine Website

Willst du einfach nur über deinen Firmennamen gefunden werden? Oder willst du Kunden gezielt über Produkte, Dienstleistungen informieren und auf typische Anliegen deiner Zielgruppe eingehen? Oder soll dein Webauftritt Umsatz machen, als Webshop oder als Instrument, Kunden in den Laden zu bringen. Bevor du deine Website neu aufbaust oder neu gestaltest, definierst du deine Ziele, was du mit deiner Website erreichen willst.

In der Praxis gehen Unternehmer häufig planlos vor. Da wird einfach gesagt: „Ich brauche eine Homepage.“ Das allein ist zu wenig. Wer eine Homepage baut, braucht zuerst einmal ein Ziel.

#2 Du kennst deine Zielgruppe

Wer bei der Konzeption einer Website strategisch vorgeht, hat immer seinen Zielkunden im Blick. Du überlegst dir also, welche Inhalte deine Kunden erwarten und mit welchen Inhalten du deine Kunden beeindrucken kannst.

#3 Du orientierst dich am Wettbewerb

Wenn du deinen Webauftritt planst, machst du zuerst eine Konkurrenzanalyse.

  • Welche Inhalte bringen deine Wettbewerber?
  • Wie sind Design und Nutzerfreundlichkeit?
  • Wie ist die Seite in Sachen Suchmaschinenoptimierung aufgestellt? Dazu später mehr.

Diese Infos aus der Konkurrenzanalyse nutzt du, um deine Seite besser zu machen.

2. Fasziniere deine Kunden mit guten Inhalten

Welche Inhalte brauchst du? Hier die wichtigsten Tipps für lokale Unternehmensseiten.

  • Du bist gut erreichbar: Dein Seitenbesucher findet Adresse, Telefonnummer und Email sofort. Denke auch an Dinge wie Anfahrtsbeschreibung, Öffnungszeiten und Hinweis auf Zahlungsmöglichkeiten.
  • Du zeigst was du kannst: Deine Produkte, deine Leistungen und alles was dein Unternehmen besonders macht.
  • Dein Leser findet bei dir mehr als woanders: Bring gute Infos, Tipps zu deinen Produkten und Leistungen.
  • Deine Seite strahlt Vertrauen aus: Dabei helfen Bewertungen, Aussagen zufriedener Kunden, Garantien und Service-Versprechen.
  • Du suchst den Dialog mit dem Leser: Dazu bietest du Kontaktmöglichkeiten, Kommentarfelder und Social Media Anbindungen auf deiner Firmenwebsite.
  • Bereite Verkäufe in deinem Geschäft vor: Hier sind Tools zur Terminvereinbarung nützlich. Bei Gastronomen ist es die Online-Tischreservierung.
  • Aktiver Verkauf: Dein Firmenauftritt hat einen integrierten Onlineshop oder bietet für bestimmte Leistungen spezielle Angebotsseiten.

Inhalte sind gut, wenn dein Leser sie leicht aufnehmen kann. Damit hilfst du deinem Leser, die Inhalte deiner Homepage, Infoseiten und Verkaufsseiten zu erfassen. Wichtig sind:

  • Übersichtliches Design
  • Lesbarkeit der Texte
  • Bedienbarkeit, Nutzerfreundlichkeit
  • Lesbarkeit auf mobilen Endgeräten

Je besser Bedienbarkeit, Lesbarkeit desto länger halten sich deine Besucher auf deinen Seiten auf. Damit steigen deine Chancen, dass du mehr Kunden über die Website ins Geschäft bekommst, mehr Termine machst und mehr Produkte in deinem Shop verkaufst.

Bei Design sind deine Firmenfarben und dein Logo natürlich auch wichtig. Große Textpassagen lockerst du auf mit spannenden Zwischenüberschriften, Bullet-Point-Listen und attraktiven Bildern. Hast du Videos, baue sie ein.

3. Beachte die wichtigsten Regeln der Suchmaschinenoptimierung für deine Firmenwebsite

Eine wichtige Besucherquelle für deine lokale Firmenwebsite sind Suchmaschinen. Also steht Suchmaschinenoptimierung, auch SEO genannt, ganz oben auf deiner Agenda. Da gibt es die allgemeinen Regeln zur Suchmaschinenoptimierung und die besonderen Kniffe, die für regionale und lokale Unternehmen gelten.

#1 Wichtige allgemeine SEO-Regeln

Hier die wichtigsten SEO-Regeln in einer Kurzübersicht:

  • Erstelle eine Keyword-Analyse und Themen, für die du gute Platzierungen bei den Suchmaschinen anstrebst.
  • Schreibe zu jedem Thema bzw. Keyword einen aussagestarken Text, der deinem Leser oder potenziellen Kunden Mehrwert bietet.
  • Formuliere zu jeder Themenseite klickstarke Metatags

Metatags sind die Beschreibungstexte, die du auf einer Suchergebnisseite findest. Es sind im Prinzip Werbetexte, die den Leser auf der Ergebnisseite motivieren sollen, deine Website zu besuchen. Hier ein Beispiel:

Beispiel für Title und Description einer lokalen Firmenwebsite

Abb. 1: Metatag-Beispiel eines lokalen Dienstleisters | Screenshot: Text-Stratege

Je attraktiver Title und Description, desto mehr Klicks generiert das Suchergebnis.

Außerdem sind wichtig für die SEO-Optimierung einer Firmenwebsite:

  • Achte auf Bildoptimierung
  • Verlinke die Seiten deines Webauftritts auf sinnvolle Weise.
  • Achte auf eine optimale Seitenstruktur.
  • Prüfe, ob deine Seite auch mobil gut wahrnehmbar ist.  Suchmaschinen achten mittlerweile nur noch darauf, ob eine Firmenwebsite mobil gut erfassbar ist.
  • Verlinke deinen Webauftritt: Je mehr Links von guten Webseiten du bekommst, desto höhere Chancen hast du, dass eine Website gute Platzierungen (Rankings) bei den Suchmaschinen erhält.

Hier kannst du übrigens prüfen, wie gut dein Webauftritt für Suchmaschinen optimiert ist. Es ist ein kostenloses SEO-Tool, mit dem du den Optimierungsgrad einer einzelnen Seite deines Webauftritts prüfen kannst. Zum Thema „Suchmaschinenoptimierung“ lässt sich natürlich noch mehr schreiben. Hier findest du zum Beispiel einen sehr umfassenden Ratgeber zu SEO. Aber wenn du die hier genannten Tipps konsequent beachtest, wird dein Webauftritt besser ranken.

#2 Lokale Suchmaschinenoptimierung

Ziel der lokalen Suchmaschinenoptimierung sind gute Positionen eines Webauftritts auf Suchergebnissen bei lokalen Suchanfragen.  Die lokale Suchmaschinenoptimierungen folgt den allgemeinen Optimierungsregeln, aber eben mit lokalen Bezug.

  • Bei den Keywords achtest du auf Kombinationen mit Städtenamen.
  • Deine Inhalte gestaltest du so, dass der lokale Bezug sichtbar wird.
  • Du verlinkst deinen Webauftritt mit lokalen Webseiten: Sinnvolle Branchenbücher, Kooperationspartner und andere Unternehmen deines Netzwerks, örtliche Vereine und Institutionen.
  • Nutze das Gespann von Webauftritt und Google My Business Auftritt. Lies dazu meinen Artikel, wie du einen Google My Business Eintrag am besten verwendest.

Zugegeben, zum Thema lokale Suchmaschinenoptimierung lässt sich noch mehr schreiben. Auch hier findest du einen ausführlichen Ratgeber zum Thema local SEO.  Aber die hier genannten Punkte sind mit die wichtigsten Grundprinzipien.

4. Halte die Inhalte aktuell

Niemand möchte heute die News von vorgestern lesen. Aktualisierung eines Webauftritts ist das Wichtigste. Viele Unternehmer stecken wahnsinnig viel Energie in den Aufbau einer Website. Ist sie dann online, dümpelt sie unbegleitet und ungepflegt vor sich hin. Das ist falsch. Mit dem Launch einer Website beginnt die eigentliche Arbeit: die ständige und konsequente Pflege der Seite. Hier meine Tipps:

  • Aktualisiere deine Seiten mit neuen Beiträgen, Produkten und News aus deinem Unternehmen.
  • Verwende neue Bilder deiner Produkte.
  • Stell dir einen Plan auf, was du Neues auf deinem Webauftritt bringen möchtest.
  • Leiste nur das, was du leisten kannst. Wenn du einen Abschnitt „News“ auf deiner Website hast, müssen da auch „News“ rein.

Je aktueller dein Webauftritt, desto attraktiver für Leser und desto besser wird dein Auftritt auch gefunden.

5. Bewerbe deine Seite systematisch

Um die Ziele deines Webauftritts zu erreichen, bewirbst Du deine Website systematisch. Hier meine Tipps für zielgerichtetes Bewerben deiner Seite:

  • Mach deinen Firmennamen bekannt: Dein Firmenname ist ein wichtiges Keyword. Normalerweise solltest du für deinen Firmennamen oder deinen Markennamen ganz weit oben ranken.  Je mehr User danach suchen, desto mehr Traffic hat dein Webauftritt.
  • Auf jedem Werbemittel muss die Adresse deines Webauftritts stehen, egal ob Visitenkarte, Plakat oder Anzeige oder in der Signatur deiner Emails.
  • Bewirb deine Website für wichtige Suchbegriffe auf Google Ads: Du kannst bestimmte Keywords lokal aussteuern, so dass die Google-Anzeigen nur in einem Einzugsbereich gesehen werden.
  • Schalte regionale Anzeigen auf Social Media Kanälen wie Facebook, Pinterest oder Instagram: Hier kannst du Anzeigen zielgerichtet auf bestimmte Zielgruppen ausrichten.
  • Nutze Google My Business zielgerichtet: Kündige News an und schreibe Beiträge. Jede News auf deinem Webauftritt solltest du auch auf Google My Business posten.

Zusammenfassung: Das ist wichtig beim Webauftritt eines lokalen Unternehmens

  • Ohne klares Ziel ist kein Webauftritt erfolgreich.
  • Auf Basis deiner Ziele baust du deine Inhalte des Webauftritts auf.
  • Deine Inhalte heben sich positiv von denen deiner Wettbewerber ab.
  • Dein Webauftritt ist für suchmaschinenoptimiert und du betreibst systematisch lokale Suchmaschinenoptimierung
  • Deine Webseiten sind stets aktuell, weil du deine Website und deine Webinhalte regelmäßig pflegst.
  • Du machst deine Website systematisch bekannt, via klassische Werbung, PR, bezahlte Internetwerbung.
  • Außerdem nutzt du die Power deines Google My Business Auftritts.

Du kennst jetzt die 5 Wege, wie du deine lokale Unternehmenswebsite zum Erfolg führst. Jetzt liegt es an dir, diese Tipps umzusetzen. Wenn du dazu Fragen hast, schreib mir gerne eine Mail.

 

Andreas Wieland

Andreas Wieland

Der Text-Stratege

Haben Sie Fragen zu diesem Beitrag? Schreiben Sie mir gerne eine Email:

aw@text-stratege.de